| Werner Gundacker

Ständchen für Regina

Unsere Hornistin Regina Besenbäck, Kleinnondorf, feierte am 8.1.2016 ihren 50. Geburtstag. Die Musiker(innen) der Blasmusikkapelle Rappottenstein überraschten sie am Abend mit einem kurzen Ständchen. Dabei wurden sie mit einem Willkommensschnapsl begrüßt. Da an diesem Tag eine allgemeine Musikprobe angesetzt war, fuhr man bald nachher ins Musikerheim und probte in verkürzter Form für das Osterkonzert. Nach der Probe wurden Alle von der Jubilarin mit einer warmen Jause bewirtet. Vertreter der Musikkapelle überreichten Ihr dabei geistige Geschenke.

Frau Regina Besenbäck lernte wahrscheinlich durch die Musik ihren Gatten Hannes (Kapellmeister, Kirchenchorleiter u.u… ) kennen und lieben. Sie unterstützt ihn seit dieser Zeit in allen seinen ehrenamtlichen Tätigkeiten. Man könnte die Jubilarin auch als „Mutter“ der Rappottensteiner Blasmusik bezeichnen. Die Kinder Dr. Martina und Andreas sind aktiver Blasmusiker. Tochter Daniela ist aktives Kirchenchormitglied in Rappottenstein. Als älteste und langgediente Blasmusikerin ist sie stets verlässliche Ansprechpartnerin in musikalischen und auch im privaten Leben. Sie ist immer Vermittlerin zum Wohl der Musikkapelle und animiert auch die Jungmusiker zum Durchhalten. Durch ihren Beruf als langjährige Diplomkrankenschwester gibt sie auch immer wieder wertvolle Tipps in Gesundheitsfragen ab. Gerade durch ihre hilfsbereite liebenswürdige Art wird sie stets in der Gesellschaft sehr geschätzt.

Die Musiker der Blasmusikkapelle Rappottenstein möchten auf diesen Weg nochmals herzliche Glückwünsche übermitteln, wünschen ihre alles Gute für die Zukunft und hoffen, dass sie noch viele Jahre auf ihre Freundschaft zählen können.

Text: Josef Rauch
Foto: Johann Einfalt u. Josef Rauch

Zurück